Home » Produkte » someIpSim 

SOME/IP Simulation

SOME/IP Simulation

Die someIpSim ist eine Klassenbibliothek mit der man ohne große Investitionskosten eine (Restbus)-Simulation für SOME/IP erstellen kann. Aufbauend auf einem Standart-PC mit Ethernet-Schnittstelle und Visual Studio können einfache und komplexe Restbussimulationen über die someIpSim generiert werden.

Die Schnittstellen werden in den Programmiersprachen C/C++ zur Verfügung gestellt. Weitere Programmiersprachen (C#, Java, Python) können auf Anfrage geliefert werden. Mitgelieferte Beispiele erleichtern die Integration in eigene Programme.

Mit Hilfe des zusätzlich erhältlichen RbsGenerators (siehe unten) können automatisch Restbussimulationen aus FIBX-Dateien erzeugt werden.

Anwendungsfälle

  • Simulation
  • Rapid Prototyping
  • SIL
  • Evaluierung

Unterstützte Standards:

  • SOME/IP
  • Service Discovery

System-Voraussetzungen

  • Windows™ 7, Windows™ 10, Linux. RTOS auf Anfrage


Datenblatt

Analyzing Option für SOME/IP Simulation

SOME/IP Analyzing

Die Analyzing Option für die someIpSim ist eine Klassenbibliothek mit der man die gesendeten und empfangen Nachrichten in einem Webbrowser darstellen kann. Es werden neben SOME/IP Nachrichten auch Service-Discovery Nachrichten dargestellt. Zusätzlich können noch einzelne Signale als Werte bzw. als Diagramm angezeigt werden.

System-Voraussetzungen für Klassenbibliothek

  • Windows™ 7, Windows™ 10. Linux auf Anfrage


System-Voraussetzungen User Interface

  • Windows™, Android, iOS, Linux


Datenblatt

Generator Option für SOME/IP Simulation

SOME/IP Simulation Generator

Der RbsGenerator ist ein Programm das aus einer FIBEX Datei automatisch eine Ethernet-Restbussimulation erzeugt. Es werden dabei lauffähige Visual Studio Projekte erzeugt.

Mit Hilfe der Datenschutzeinstellung werden Datenbankinhalte in Binär-Dateien codiert. Dadurch müssen für eine Auslieferung einer Ethernet-RBS keine, für Menschen lesbare, Datenbankdateien mitgegeben werden.

Beim Generieren der Ethernet-RBS können zusätzlich noch automatisch Funktionsblöcke eingetragen werden. Somit ist es sehr leicht möglich ausführbaren Quellcode für Aufrufe von SOME/IP Anfragen zu erzeugen. Auch die Verwaltung und Wiederverwendbarkeit von Quellcode-Blöcken wird dadurch vereinfacht.

Unterstützte Standards:

  • Visual Studio 2013
  • FIBEX 4

System-Voraussetzungen

  • Windows™ 7, Windows™ 10


Datenblatt